Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Serienjunkie’

Damals im Frühjahr, als mich die quälende, nervige Wohnungssuche anfing, so richtig zu nerven, da jammerte ich natürlich nicht nur hier im Blog, sondern auch im Bekanntenkreis gelegentlich über das ziemlich unbefriedigende Wohnungsangebot in der Autofabrikstadt. Unter anderem auch über diese eine Art Wohnungen, bei denen man durch die Wohnungstüre gleich direkt das Wohnzimmer betritt, denn das wollte mir ja so gar nicht in den Kopf, wer sich nur so einen überaus unpraktischen Blödsinn ausdenkt.
Eine Freundin meinte dazu spontan: “Hey, das ist ja genau wie bei Friends, da steht man auch direkt im Wohnzimmer.”
Stimmt, dachte ich. Und war amüsiert ob des Zufalls, da ich mir zu der Zeit meine einsamen Abende damit vertrieb, genau diese Serie nach und nach in ihren sämtlichen zehn Staffeln durchzuarbeiten.
Das mir das nicht aufgefallen ist! Stimmt, da ist das so, da steht man bei betreten einer Wohnung direkt in deren Wohnzimmer. Beziehungsweise in der Küche. Das ist da halt so.
Keine Ahnung, ob das bei amerikanischen Wohnungen generell so ist, oder nur bei Wohnungen, die Schauplatz von Sitcoms sind. Ich habe da drüben nur ein oder zwei Einfamilienhäuser kennengelernt und da war das nochmal ganz anders, aber das ist wieder eine ganz andere Geschichte.
Aber mal ganz ehrlich: Diese eine Detail, das ich eigentlich völlig idiotisch und unpraktisch finde – bei einer Wohnung in Manhattan würde ich es in Kauf nehmen. Eine Wohnung in Manhattan ist schließlich eine Wohnung in Manhatten. Egal, was hinter der Wohnungstür kommt.
Die Friends-Wohnung würde ich also ungeachtet ihrer diversen Konstruktionsfehler wie zum Beispiel die fehlende Balkontür dennoch nehmen. Genauso, wie ich auch jederzeit in das Haus von Lorelai Gilmore in Stars Hollow einziehen würde. Lieber nach dem Umbau in der sechsten Staffel, aber auch vor dem Umbau ist es schon sehr hübsch, finde ich. Nur die Küche, die müsste dann doch mal neu gemacht werden, ich kann schließlich anders als die Gilmore Girls noch ein bißchen mehr als Kaffee kochen und Essen beim Lieferservice ordern. Ebenfalls nicht ausschlagen würde ich auch einen Umzug ins Haus der Familie Sheffield aus The Nanny. Mit der großzügigen, im Schachbrettmuster gekachelten Souterrain-Küche und natürlich inklusive Butler.
Das Haus von Meredith Grey in Grey’s Anatomy hingegen spricht mich so gar nicht an. Das ist irgendwie so total Siebziger. *grusel* Könnte man allerdings auch was draus machen.

Und weil ich gerade so ein bißchen am rumspinnen und natürlich auch sehr neugierig bin, gebe ich nun die Frage an meine Leser weiter:
In welcher Wohnung oder welchem Haus auch welcher Fernsehserie würdet ihr wohnen wollen? Und in welcher auf gar keinen Fall?
Ich bin gespannt auch eure Kommentare!

Read Full Post »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 38 Followern an